Die Postgarage Dornbirn wurde Anfang Oktober eröffnet, der Raum füllt sich mit Leben, viele spontane Besucher und Führungen kommen vorbei und schauen sich den neuen Raum an.

Zahlreiche Bewerber für das Postgaragen-Ticket

Zudem sitzen die ersten fixen „Bewohner“ in der Postgarage. Über den Sommer 2019 bestand die Möglichkeit, sich für ein Postgaragen-Ticket zu bewerben. Angesprochen waren Startup-Projekte oder Ideen ganz in der Anfangsphase, die einen Raum zum Arbeiten, sich Austauschen und Weiterentwickeln suchten.

Über 25 Bewerbungen konnten gezählt werden! Wow, richtig genial, dass sich so viele kreative Köpfe beworben haben!
Elf Startup-Projekte wurden im September von der Jury ausgewählt und haben nun ein Postgaragen-Ticket, und somit einen Platz in der Postgarage, Zugang zur Community, zu Workshops, Sprechstunden und Coaching für die nächsten zwölf Monate erhalten.

Erste Startup-Projekte vorgestellt

Einen ersten Schwung der Startup-Projekte möchten wir euch nun gerne vorstellen.
Mit dabei ist Christoph Ganahl mit seinem Projekt AVO. Er entwickelt einen Schuh auf neuartiger Basis mit natürlichen Rohstoffen. Die Produktion soll in Europa stattfinden und ist auf zero-waste ausgerichtet. Erste Prototypen sind gerade in Arbeit!

Mit Blackriver, und ihrem ersten Projekt genannt „Tulpenladen“, steigen  Jasper Reichardt – und sein Remote arbeitendes Team in den Cryptowährungsmarkt ein. Sie bauen eine moderne, sichere, einsteigerfreundliche und vollumfassende Cryptowährungshandelsbörse – zum Handel von Cryptowährungen gegeneinander und gegen Euro.

Marco Grosch hat sein Projekt Minimalist Biohacker gestartet. Dabei geht es um Methoden zur persönlichen Performance-Optimierung, optimal in den Alltag integriert. Wie das genau aussieht? Die Entwicklung läuft auf Hochtouren!

Das Team von Fortix mit Martin Hämmerle, Florian Rosmann, Pius Gasperi, Daniel Kappacher und Adrian Natter entwickeln gleich zwei Projekte. Mit loja  (die Website steht sogar schon!) handelt es sich um eine digitale Plattform, den stationären Handel und die Gastronomie stärken und somit die regionalen Standorte fördern soll. Unternehmen und Kunden können sich auf der Plattform registrieren. Während Unternehmen treue Stammkunden gewinnen, profitieren Konsumenten von individuellen Aktionen und Angeboten, die sie gegen Treuepunkt einlösen können.

Ihr zweites Projekt Glove:IX hat das Ziel, die Qualität von Herzdruckmassagen durch akustisches Feedback bzgl. Geschwindigkeit und Druck zu verbessern, Erst-Helfern dadurch die Angst vor einer Reanimation zu nehmen und zusätzlich die Quote an, durch Laien, reanimierten Patienten zu steigern. Im professionellen Bereich lassen sich Daten zu Herzdruckmassagen erheben und diese zu Dokumentations- bzw. auch Forschungszwecken zu verwenden.

Möbeltronic ist das Herzensprojekt von Mathias Schneider. Wohnungen werden immer kleiner, Platz ist Mangelware und soll aber optimal genutzt werden können und raumsparend sein. Darauf hat sich Mathias spezialisiert. Seine Erfahrungen als Dienstleister für solche mechatronischen Lösungen wie u.a. elektrisch angetriebene Auszugssysteme will er nun in seinem Startup-Projekt vereinen und eine Produkt-Lösung entwickeln. Auf geht’s!

Matchtime soll die Freude aller Tennis-Fans werden. In Tennisvereinen kommt es oft dazu,
dass Mitglieder keinen passenden Partner für ein Match finden bzw. nicht einmal wissen wer denn überhaupt alles zur Verfügung steht. Christof Gabriel entwickelt eine App speziell für Tennisvereine, die die Organisation
und Kommunikation im Verein erleichtern und besonders das aufwändige und frustrierende Suchen eines Partners erleichtern.

Mit Loungeri ist Ivan Jurisic in der (Vorarlberger) Holzbranche unterwegs. Er entwickelt gemeinsam mit seinem Team einen neu gedachten, kompakten und flexiblen Pavillon aus Holz für die Gartenlaube, als Unterstand, als Box im Innenraum. Der Pavillon soll hochwertig und in Vorarlberg hergestellt und doch standardisiert sein, um so auch einfach zu versenden und vielerorts aufzustellen sein.

 

Die weiteren kreativen Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Startup-Projekten werden euch natürlich ganz bald auch noch vorgestellt! Ein bisschen Spannung muss ja bleiben 😉

Oder schau sonst einfach persönlich mal im Startup Treffpunkt Postgarage auf einen Kaffee vorbei! Du bist jederzeit herzlich willkommen!

 

Bei der internen Check-In Präsentation am 07.11.2019 wurden zum ersten Mal die eigenen Projekte vor den anderen Startup-Projekten im kleinen Kreis vorgestellt und untereinander ausgetauscht. Auf den Bilder sind Marco, Jasper, Christoph Mathias und Christof. #community #postgarage