Startupland Meetup #1 mit Georg Hauer von N26

Input – Feedback – Networking:  Am 17. Mai fand unser gemeinsames Meetup mit dem brutkasten Österreich statt. Knapp 200 BesucherInnen lauschten der Podiumsdiskussion über die Potentiale und Wichtigkeit von Startups in Vorarlberg.

Zu Beginn pitchten zwei Newcomer-Startups ihre Ideen vor einer hochkarätigen Experten-Jury mit Hubert Rhomberg (CEO der Rhomberg Holding und Rhomberg Sersa Rail Group und CEO & Founder bei Cree by Rhomberg), Georg Burtscher (Geschäftsführer bei Russmedia Digital GmbH), Georg Hauer (General Manager Austria der N26 Group) und Lisa-Marie Fassl, Managing Director bei Austrian Angel Investors Association und holten sich wertvolles Feedback.

Gepitched haben beim ersten Meetup die folgenden Startups:

  • Crazywin
  • Multivative

Im Impulstalk mit Georg Hauer (N26) wunderte sich so mancher, wie eine Online-Bank ein so imposantes und rasches Wachstum, Mitarbeiteranstieg und aktuellen Firmenbewertung, von angeblich 750 Millionen, gelangen konnte.

Auch in der anschließenden Podiumsdiskussion gab es weitere spannende Inputs. Und wie Georg Hauer meint, „gute Ideen alleine reichen nicht, man muss sich auch einfach hinsetzen und es machen“

Die ganze Startup Szene ist eine Mischung aus tatsächlich machen und viel was hinter den Kulissen passiert, aber auch viel Kommunikation, zu sagen, wir sind da und wir machen es, so Lisa Fassl.

„Und dafür ist es ganz bedeutend, dass es eine Plattform gibt, die entsteht, auf der sich Startups wiederfinden und dass was gemacht wird“, bekräftigt Georg Burtscher. Danke für die Blumen Georg! Aber im wahren Sinne – ja, das wollen wir mit Startupland für euch Startups sein, eine Anlaufstelle, eine Plattform die was macht und nicht nur darüber spricht und uns mit euch austauschen und eure Interessen vertreten. Wir freuen uns auf jeden Input von euch!

Da dann niemand mehr Fragen stellen durfte – da Dejan Jovicevic (brutkasten), der die Podiumsdiskussion moderierte, nicht mehr das Mikro aus der Hand gab, ginge es dann weiter mit dem gemütlichen Ausklang in gewohnter Manier bei Drinks, Snacks und feinem Austausch.

 

Fotos: Mathias Rhomberg

 

Im Impulstalk mit Georg Hauer (N26) wunderte sich so mancher, wie eine Online-Bank ein so imposantes und rasches Wachstum, Mitarbeiteranstieg und aktuellen Firmenbewertung, von angeblich 750 Millionen, gelangen konnte.

Auch in der anschließenden Podiumsdiskussion gab es weitere spannende Inputs. Und wie Georg Hauer meint, „gute Ideen alleine reichen nicht, man muss sich auch einfach hinsetzen und es machen“

Die ganze Startup Szene ist eine Mischung aus tatsächlich machen und viel was hinter den Kulissen passiert, aber auch viel Kommunikation, zu sagen, wir sind da und wir machen es, so Lisa Fassl.

„Und dafür ist es ganz bedeutend, dass es eine Plattform gibt, die entsteht, auf der sich Startups wiederfinden und dass was gemacht wird“, bekräftigt Georg Burtscher. Danke für die Blumen Georg! Aber im wahren Sinne – ja, das wollen wir mit Startupland für euch Startups sein, eine Anlaufstelle, eine Plattform die was macht und nicht nur darüber spricht und uns mit euch austauschen und eure Interessen vertreten. Wir freuen uns auf jeden Input von euch!

Da dann niemand mehr Fragen stellen durfte – da Dejan Jovicevic (brutkasten), der die Podiumsdiskussion moderierte, nicht mehr das Mikro aus der Hand gab, ginge es dann weiter mit dem gemütlichen Ausklang in gewohnter Manier bei Drinks, Snacks und feinem Austausch.

 

Von |2018-12-07T13:48:53+00:0018. Mai 2018|Events|0 Kommentare

Kommentar verfassen